Ergebnisse vom Gesundbrunnenturnier

Beim diesjährigen Gesundbrunnenturnier sind wir mit 7 Boxern gestartet. Aus verschieden Gründen, wie Absagen oder Krankmeldungen, kamen nur 3 von ihnen zum Einsatz.

Als erster bestritt Muhammed Gökmen seinen ersten Kampf. Er boxte gegen Dib El-Kassem (Hertha BSC). Trotz einer kämpferisch starken Leistung hat es leider für einen Sieg nicht gereicht. Als nächstes boxte Haissam El-Nasser gegen Mustafa Helal (BFC 80). Er beherrschte seinen Gegner alle 3 Runden und gewann verdient nach Punkten. Surab Sultygov boxte als letzter gegen Valantino Radu (Hertha BSC). Surab konnte nicht sein ganzes können abrufen und musste den Kampf nach Punkten an den Herthaner abgeben. 

Wir möchten uns auch bei allen Unterstützern bedanken, die gekommen sind um uns bei den Kämpfen anzufeuern!

34. Gesundbrunnenturnier

Diesen Samstag fliegen wieder die Fäuste! Mit 7 Boxern tretten wir am 01. März beim 34. Gesundbrunnenturnier an. Aufgrund der geringen Anmeldungen wurde das Turnier nur auf ein Wochenende gelegt, somit geht es bei allen 7 Kämpfen um die Goldmedaille.

Es boxen: Mohamed Abou-Chaker, Muhammed Gökmen, Farid El-Nasser, Mohamed El-Nasser, Haissam El-Nasser, Surab Sultygov und Magomed Sultygov.

Um 14 Uhr geht es in der Böttgerstraße bei Hertha BSC los. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Ergebnisse vom Boxmeeting

Der Start ins neue Boxjahr ist uns gelungen! Am Wochenende boxten Magomed Zultigov, Mohamed Al-Mohamed und Muhamad Chahrour. Surab Zultigov und Firat Dagdeviren konnten leider nicht besetzt werden.

Magomed boxte am Samstag im Zuge des Vergleichs der Berliner Auswahl gegen den Westway ABC aus England. Da der ursprüngliche Gegner von Magomed ausgefallen ist musste er gegen Oguz Eraslan (Isigym) ran.  Magomed boxte routiniert und war kampfbestimmend. Er lies sich nicht durch einen Kopfstoß seines Gegners in der ersten Runde aus der Ruhe bringen und gewann verdient und einstimmig nach Punkten!

Am Sonntag boxten Mohamed Al-Mohamed und Muhamad Chahrour. Als erster war Mohamed gegen Valentino Radu (Hertha BSC) dran. Leider konnte Mohamed nicht seine Fertigkeiten abrufen und hat diesen Kampf nach Punkten verloren. Muhamd Chahrour musste gegen Can Yigit (Olympia 75) antreten. Muhamad boxte viel aus der Bewegung und ist mit Meidbewegungen den Kontern von Can ausgewichen. Nach knappen und intesiven drei Runden hieß der Sieger mit 2:1 Richterstimmen Muhamed Chahrour.